CBAktiv.de
http://cbaktiv.cbantik.de/

Gemehmigung von Funkanlagen wie CB-Funk, PMR & Co.
http://cbaktiv.cbantik.de/viewtopic.php?f=22&t=6
Seite 1 von 1

Autor:  Christian [ 16. Februar 2006, 16:51 ]
Betreff des Beitrags:  Gemehmigung von Funkanlagen wie CB-Funk, PMR & Co.

Jedermannfunk wird hauptsächlich in den Bereichen 11-Meter (um 27 MHz) als "klassischer CB-Funk" sowie 70-Zentimeter (um 446 MHz) als "PMR" betrieben. Ebenso wie auch die weniger verbreiteten Spielarten "Freenet" im 2m-Band (um 149 MHz) und "LPD" im 70 cm-Bereich (um 434 MHz).
Gemeinsam ist allen Diensten daß eine sog. Allgemeinzuteilung der deutschen Behörden vorliegt. Diese sind nachzulesen auf deren Homepage http://www.bundesnetzagentur.de, die wichtigsten Links folgen am Ende des Beitrags.

Allgemeinzuteilung bedeutet, daß die Nutzung dieser Dienste ohne Genehmigungsverfahren und Anmeldungen gebührenfrei möglich ist. Eine Ausnahme stellt im CB-Funk das Errichten von Feststationen mit 80-Kanal-Geräten dar, hierzu ist noch eine Anmeldung notwendig.

Hier nochmals eine kurze Übersicht. Anmelde- und gebührenfrei sind:
* CB-Funk 12 Kanal AM oder AM/FM: Handgeräte, Mobilgeräte, Feststationen
* CB-Funk 22 Kanäle FM: Handgeräte, Mobilgeräte, Feststationen
* CB-Funk 40 Kanäle AM/FM (früher auch 40 FM und 12 AM): Handgeräte, Mobilgeräte, Feststationen
* CB-Funk 40 Kanäle AM/FM/SSB: Handgeräte, Mobilgeräte, Feststationen
* CB-Funk 80 Kanäle FM / 40 Kanäle AM (früher auch 12 Kanäle AM): Handgeräte, Mobilgeräte
* PMR-Funk bis zu 8 Kanäle: alle Geräte
* LPD-Geräte bis zu 69 Kanäle: alle Geräte
* Freenet-Geräte: alle Geräte

Anmelde- und gebührenpflichtig sind:
* CB-Funk 80 Kanäle FM / 40 Kanäle AM (früher auch 12 Kanäle AM): Feststationen
Anmeldeformulare stellt die BNetzA unter BNetzA-Formulare bereit.

Bitte beachtet daß diese Zuteilung sich auf Funkgeräte beschränkt, die jemals für den bestimmungsgemäßen Gebrauch als CB-Funkgerät in einem europäischen Land zugelassen waren. Eine alte US 40-Kanal-AM-Funke schließt das bspw. nicht ein.

Es dürfen im CB-Funk beliebige Antennen verwendet werden, Rundstrahler ebenso wie Richtantennen. Allerdings gibt es senderseitige Einschränkungen hinsichtlich des Antennengewinns. Denn laut BNetzA gilt: "Der Betreiber einer ortsfesten Amateurfunkanlage mit einer äquivalenten isotropen Strahlungsleistung (EIRP) von 10 Watt und mehr hat diese vor der Inbetriebnahme der Bundesnetzagentur anzuzeigen." CB-Funkanlagen fallen nach momentan geltender Rechtslage unter diese Bestimmung. Nähere Informationen hierzu findet der Interessierte unter EMV-Erläuterungen

Handelsübliche CB-Funk-Hochantennen können beim Betrieb an zugelassenen 4Watt-CB-Funkgeräten durchaus die genannten Grenzen überschreiten. Allerdings ist bisher noch kein Fall bekannt, in dem einem CB-Funker in Deutschland aus diesem Grund der Betrieb seiner Anlage untersagt oder mit Auflagen belegt wurde.

BNetzA-Formulare:
Allgemeinzuteilung CB-Funk
Allgemeinzuteilung Freenet
Allgemeinzuteilung PMR
Allgemeinzuteilung SRD (hierunter fallen LPD-Geräte)

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/